D | F

Exposés

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Effienergie AG – 30.11. 2016

Der Jubiläumsanlass zum 10-jährigen Bestehen der Effienergie AG an der Empa in Dübendorf war ein voller Erfolg. Die Teilnehmer erhielten spannende Informationen zum aktuellsten Stand der Forschung im Bereich Dämmstoffe und Wärmespeicher im Gebäude. Thomas Nordmann gab als Inhaber der Effienergie AG einen Einblick in die Firmengeschichte, die gleichzeitig auch die Entwicklung der Fördermassnahmen für Gebäude-Erneuerungen über die letzten zehn Jahre nachzeichnet. Zudem wurden die drei beliebtesten Sanierungsobjekte ab der Vorher-Nachher-Plattform der Effienergie Website ausgezeichnet. Die entsprechenden Architekten waren anwesend, um die Preise entgegenzunehmen und präsentierten unterschiedliche interessante Aspekte der Entstehungsgeschichte und Umsetzung der Modernisierung der prämierten Gebäude. 

___

 

Folien der Präsentationen:
Die Folien von Dr. Josef Kaufmann können leider nicht veröffentlicht werden.

Tipps für Gesuchseingabe Gebäudeprogramm

Um Bauherren oder Planern die Eingabe eines Gesuches für Förderbeiträge aus dem Gebäudeprogramm zu erleichtern, hat die Effienergie AG – basierend auf der Erfahrung aus der Kontrolle von 64‘000 Gesuchen – einige Tipps zusammengestellt.
Für weitere Fragen nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

 

Energieeffizient Bauen

Im Sommer 2014 haben einige Mitarbeitende der Effienergie AG den Kurs 'Energieeffizientes Bauen' des 'forums energie zürich' absolviert. Um das Gelernte zusammenzufassen und die übrigen Mitarbeitenden am neu erworbenen Wissen teilhaben zu lassen, wurden die folgenden folgenden Vorträge erarbeitet:
 

Erfahrungsaustausch zu ProKilowatt-Programmen beim Bundesamt für Energie

Am 21. Januar 2015 fand im Bundesamt für Energie ein erster Erfahrungsaustausch zu ProKilowatt-Programmen statt.
ProKilowatt führt jährlich wettbewerbliche Ausschreibungen durch und unterstützt Programme und Projekte, die zu einem sparsameren Stromverbrauch beitragen. Die ProKilowatt Förderbeiträge werden über ein Auktionsverfahren vergeben. Effienergie hat bisher für sieben Programme den Zuschlag erhalten.


Christian Dürrenberger präsentiert die Programme von Effienergie. In Partnerschaft mit den Kantonen Zürich, Luzern, Wallis, Neuenburg und Jura wird der Umstieg auf Wärmepumpenboiler, effiziente Umwälzpumpen und neue Beleuchtungsanlagen gefördert.

Schlussveranstaltung Gebäudeprogramm der Stiftung Klimarappen vom 2.11.2011

 

 

  • Thomas Nordmann, Leiter Gebäudeprogramm:
    Vorstellung und Weiterentwicklung des Fördermodells [PDF]
  • Stefan Haas, Leiter Bearbeitungszentrum Gebäudeprogramm:
    Schluss-Statistik und Erfahrungen aus dem Vollzug [PDF]
  • Francine Wegmueller, Weinmann-Energies:
    Berichterstattung eines Projektbegleiters [PDF]
  • Marc Sterchi, Gemeinde Ostermundigen:
    Energiepolitik Gemeinde Ostermundigen [PDF]
  • Markus Hammer, Leiter Technik Bearbeitungszentrum:
    Beste Gemeinde Ostermundigen [PDF]
  • Hansruedi Kunz, Leiter Energiefachstelle Kanton Zürich:
    Gebäudeprogramm Klimarappen aus Sicht der Kantone [PDF]
  • Urs Spuler, Gebäudehülle Schweiz:
    Klimarappen - Auswirkungen auf die Branche [PDF]
  • Markus Wenger, Wenger Fenster AG, Schweiz. Fachverband Fenster- u. Fassadenbranche FFF:
    Klimarappen, ein Glücksfall [PDF]
  • Thomas Ammann, HEV Schweiz:
    Das Gebäudeprogramm aus der Sicht der Hauseigentümer [PDF]
  • David Walker, Interface Politikstudien Luzern:
    Evaluation des Gebäudeprogramms Klimarappen [PDF]
  • Dr. Martin Jakob, TEP Energy GmbH Zürich:
    Energetische Gebäudeerneuerung - Wirtschaftlichkeit und CO2-Vermeidungskosten [PDF]
  • Sandra Stettler, Egon AG Feldmeilen:
    Messtechnische Überprüfung der Energieeinsparung [PDF]
  • Dr. Hans Luzius Schmid, Stiftungsrat Klimarappen:
    Schlusswort [PDF]

Schlussbericht Gebäudeprogramm 2006 - 2010 [PDF]